Dreien­brunnen­bad

Verein zur Erhaltung und Förderung des Dreien­brunnen­bades Erfurt




Geschichte des Dreienbrunnenbades

1888

Durch den Magistrat der Stadt Erfurt wird am Breitenstrom zwischen der ehemaligen Hohenzollernstraße und der Cyriakstraße eine Frauenbadeanstalt eingerichtet. Männer haben hier keinen Zutritt.

1902/03

Nach Abbruch der alten Frauenbadeanstalt Errichtung einer neuen Badeanstalt im Dreienbrunnengelände am Papierwehr in seiner heutigen Form.

Dreienbrunnenbad 1926
Dreienbrunnenbad 1926

1928

Bau eines Planschbeckens für Kinder mit Springbrunnen.
Seit dem als Familienbad eingerichtet.

1938

Wird die Badeanstalt am Papierwehr erstmals als Dreienbrunnenbad bezeichnet.

1952

Erweiterung der Liegefläche hinter den Umkleidekabinen.

1969

Dreienbrunnenbad (Juni 1969)
Dreienbrunnenbad (Juni 1969)

Dreienbrunnenbad Juli 1969)
Dreienbrunnenbad Juli 1969)

Dreienbrunnenbad (Juli 1970)
Dreienbrunnenbad (Juli 1970)

Dreienbrunnenbad (Juli 1971)
Dreienbrunnenbad (Juli 1971)

Dreienbrunnenbad 1998
Dreienbrunnenbad 1998

2007

Gründung des Fördervereines Dreienbrunnenbad e.V. mit dem Ziel des Erhaltes des Dreienbrunnenbades als Familienbad.
Das Bad gilt als eines der ältesten und im Ursprungszustand immer noch betriebenen Freibäder Deutschlands.

2015

Das Bad ist erneut von der Schließung bedroht